Episode:  NewsPod – Herbst 2021  /  Podcastreihe:  News

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

Wir verschaffen uns einen Überblick über die momentane geopolitischen Realität, die wie ein Mosaik oder Puzzle zusammengesetzt ist seit den Oslo II-Verträgen 1995.

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

Ablauf und Themen dieser Q&A-Session:

  • 00:37 Könnte es sein, dass die Palistinänser für viele Christen ein „blinder Fleck“ sind?
  • 05:23 Ist das Existenzrecht Israels eine Grundvorraussetzung für Deutschland/Christen/Kirchen/usw.?
  • 13:19 Was sagen die biblischen Prophetien eigentlich zu diesem Konflikt, bzw. zu der Phase nach der Rückkehr der Juden in das Heilige Land?

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

Wir haben euch im Vorfeld bereits darauf gebeten, uns Fragen zu schicken, welche wir jetzt in einer 3-Teiligen Q&A-Session beantworten werden.

Ablauf und Themen dieser Q&A:

  • 00:49 Welche Nachrichtenquellen oder Sender berichten objektiv vom Geschehen in Israel?
  • 06:00 Ist die Zweistaaten-Lösung überhaupt noch eine realistische Option für eine friedliche Koexistenz? Was hat es mir den besetzten Gebieten, Westjordanland auf sich?

 

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

Wir haben euch im Vorfeld bereits darauf gebeten, uns Fragen zu schicken, welche wir jetzt in einer 3-Teiligen Q&A-Session beantworten werden.

 

Mit diesen Fragen befassen wir uns in dieser Episode:

  • min 00:50
    Frage 1: Wer war zuerst im Land? Wer wurde von wem vertrieben? Wer hat wann aus welchem Grund Israel dieses stückchen Land zugeteilt? Gibt es da nicht einen gut recherchierten Zeitstrahl, der die Geschichte dieses Landes bzw. Jerusalems seit der ersten Erwähnung bis in die heutige Zeit aufdröselt?
  • min 05:52
    Frage 2: In meinem Gemeinschaftskundeunterricht haben Mitschüler*innen von mir die Israelis heute als Kindermörder bezeichnet. Wie kann ich angemessen auf eine solche Äußerung reagieren?
  • min 10:58
    Frage 3: Israel wird häufig als einzige Demokratie im nahen Osten bezeichnet. Aber hat auch die palästinensische Bevölkerung Zugang zu diesen demokratischen Grundrechten?

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

In dieser Episode erfahren wir mehr über den Gazastreifen.

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

In dieser Episode erklärt uns Assaf Zeevi die Siedlungen in Israel und wie die Menschen dort zusammenleben.

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

In dieser Episode erfahren wir mehr, was im Jahr 1967 passiert ist.

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

In dieser Episode erfahren wir mehr, was im Jahr 1948 passiert ist und wie der Staat Israel entstanden ist.

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

In dieser Episode erfahren wir mehr, wie der Konflikt begonnen und die Aufteilung Israels ihren Lauf genommen hat.

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

In der dritten Episode klärt uns Assaf Zeevi über die Anfänge des Zionismus auf.

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

In dieser Episode erzählt Assaf Zeevi von seiner Jugend und Kindheit im Schatten des Nahostkonflikts.

Die Krise im Nahen Osten beschäftigt uns alle. Was ist da nur los, warum bekriegen sich Israel und die Palästinenser ständig und warum gibt es auf Deutschlands Straßen und in unseren Medien so heftige Reaktionen?

Bibletunes hat aus aktuellem Anlass eine Sonderreihe zum Nahostkonflikt produziert. Mit unserem Sprecher Assaf Zeevi, der in Israel mit diesem Konflikt aufgewachsen ist und tiefe Freundschaften mit Menschen aus palästinensischen Gebieten hat, werden wir uns an dieses heiße Eisen wagen.

 

Vom 28. Juni bis zum 16. Juli 2021 erscheint jeden Werktag eine neue Episode zu dieser Spezial-Reihe.

Jetzt neu auch auf Youtube:
https://youtube.com/playlist?list=PL3pckDXZ2TxHf4nP9qzOHmZ4Sh6E0py5H

 

Website von Assaf Zeevi:
https://www.assafzeevi.com

 

Heute gibt es zum Abschluss noch eine Vertiefung zum Thema „Gottes Stimme hören“ von Detlef Kühlein.

Link zum Buch:

https://neukirchener-verlage.de/catalog/product/view/id/1933262/s/wenn-gott-reklamiert-9783761567579/

9 Da fragte ihn Gott: »Ist es recht von dir, wegen dieser Rizinusstaude so zornig zu sein?« Jona antwortete: »Mit vollem Recht bin ich wütend, am liebsten wäre ich tot!«
10 Der HERR entgegnete: »Du hast dich mit dieser Staude keinen Augenblick abmühen müssen, nichts brauchtest du für sie zu tun. In einer Nacht ist sie gewachsen, und in der nächsten ging sie zugrunde. Trotzdem hättest du sie gerne verschont.
11 Ich aber sollte Ninive nicht verschonen, diese große Stadt, in der mehr als 120.000 Menschen leben, die Gut und Böse[1] nicht unterscheiden können, und dazu noch so viele Tiere?«

 

4 Aber der HERR erwiderte nur: »Ist es recht von dir, so wütend zu sein?«
5 Jona verließ Ninive. Östlich der Stadt machte er sich ein Laubdach und setzte sich darunter in den Schatten. Er wollte beobachten, was mit der Stadt geschehen würde.
6 Da ließ Gott, der HERR, eine Rizinusstaude über Jona hochwachsen. Sie sollte ihm noch mehr Schatten geben und seinen Missmut vertreiben. Jona freute sich sehr über die Pflanze.
7 Doch am nächsten Morgen kurz vor Sonnenaufgang ließ Gott einen Wurm die Wurzeln des Rizinus zerfressen, und die Staude wurde welk und dürr.
8 Als die Sonne aufging, schickte Gott einen glühend heißen Ostwind. Die Sonne brannte Jona so auf den Kopf, dass er erschöpft zusammenbrach. Er wünschte sich zu sterben und seufzte: »Wenn ich doch nur tot wäre, das wäre besser als weiterzuleben!«

 

4 Aber der HERR erwiderte nur: »Ist es recht von dir, so wütend zu sein?«
5 Jona verließ Ninive. Östlich der Stadt machte er sich ein Laubdach und setzte sich darunter in den Schatten. Er wollte beobachten, was mit der Stadt geschehen würde.
6 Da ließ Gott, der HERR, eine Rizinusstaude über Jona hochwachsen. Sie sollte ihm noch mehr Schatten geben und seinen Missmut vertreiben. Jona freute sich sehr über die Pflanze.
7 Doch am nächsten Morgen kurz vor Sonnenaufgang ließ Gott einen Wurm die Wurzeln des Rizinus zerfressen, und die Staude wurde welk und dürr.
8 Als die Sonne aufging, schickte Gott einen glühend heißen Ostwind. Die Sonne brannte Jona so auf den Kopf, dass er erschöpft zusammenbrach. Er wünschte sich zu sterben und seufzte: »Wenn ich doch nur tot wäre, das wäre besser als weiterzuleben!«

 

Heute gibt es eine thematische Vertiefung zur Feindesliebe Gottes im Alten Testament.

Gottes Güte geht Jona zu weit

1 Jona aber ärgerte sich sehr darüber, voller Zorn
2 betete er: »Ach, HERR, habe ich das nicht gleich geahnt, als ich noch zu Hause war? Darum wollte ich ja auch so rasch wie möglich nach Tarsis fliehen! Ich wusste es doch: Du bist ein gnädiger und barmherziger Gott. Deine Geduld ist groß, deine Liebe kennt kein Ende. Du lässt dich umstimmen und strafst dann doch nicht.
3 Darum lass mich nun sterben, HERR, das ist besser für mich als weiterzuleben!«

1 Jona aber ärgerte sich sehr darüber, voller Zorn
2 betete er: »Ach, HERR, habe ich das nicht gleich geahnt, als ich noch zu Hause war? Darum wollte ich ja auch so rasch wie möglich nach Tarsis fliehen! Ich wusste es doch: Du bist ein gnädiger und barmherziger Gott. Deine Geduld ist groß, deine Liebe kennt kein Ende. Du lässt dich umstimmen und strafst dann doch nicht.
3 Darum lass mich nun sterben, HERR, das ist besser für mich als weiterzuleben!«

 

3 Diesmal machte sich Jona auf den Weg nach Ninive, wie der HERR es ihm befohlen hatte. Die Stadt war so groß, dass man drei Tage brauchte, um sie zu durchqueren.
4 Jona ging in die Stadt hinein, und nachdem er einen Tag lang gelaufen war, rief er: »Noch vierzig Tage, dann legt Gott Ninive in Schutt und Asche!«
5 Da glaubten die Einwohner von Ninive an Gott. Sie beschlossen zu fasten, und alle, von den einflussreichsten bis zu den einfachen Leuten, zogen als Zeichen ihrer Reue Kleider aus grobem Stoff an.
6 Auch dem König von Ninive war Jonas Botschaft ausgerichtet worden. Er stieg von seinem Thron und legte sein Herrschergewand ab. Stattdessen zog er ein Bußgewand an und setzte sich in die Asche.
7 In der ganzen Stadt ließ er ausrufen: »Hört, was der König und die führenden Männer anordnen: Niemand darf etwas essen oder trinken, weder die Menschen noch die Rinder, Schafe und Ziegen.
8 Menschen und Tiere sollen Tücher aus grobem Stoff tragen und mit aller Macht zu Gott schreien. Jeder muss von seinen falschen Wegen umkehren! Keiner darf dem anderen mehr Unrecht tun!
9 Vielleicht lässt sich Gott ja noch umstimmen und hat Erbarmen mit uns; vielleicht wendet er seinen glühenden Zorn von uns ab, und wir kommen mit dem Leben davon.«
10 Gott sah, dass die Menschen von ihren falschen Wegen umkehrten. Da taten sie ihm leid, und er ließ das angedrohte Unheil nicht über sie hereinbrechen.

 

1 Da empfing Jona wieder eine Botschaft vom HERRN. Zum zweiten Mal sprach Gott zu ihm:
2 »Geh in die große und mächtige Stadt Ninive und verkünde den Menschen dort, was ich dir auftrage!«

 

Jonas Dankgebet

 

1 Der HERR ließ einen großen Fisch kommen, der Jona verschlang. Drei Tage und drei Nächte war Jona im Bauch des Fisches.
2 Dort betete er zum HERRN, seinem Gott:
3 »Ich schrie zum HERRN, als ich nicht mehr aus noch ein wusste, und er antwortete mir in meiner Not. Ich war dem Tode nah, doch du, HERR, hast meinen Hilferuf gehört!
4 In die Tiefe hattest du mich geworfen, mitten ins Meer, rings um mich türmten sich die Wellen auf; die Fluten rissen mich mit und spülten mich fort.
5 Ich dachte schon, du hättest mich aus deiner Nähe verstoßen und ich würde deinen heiligen Tempel nie wiedersehen.
6 Ja, die Strudel zogen mich in die Tiefe, bis ich fast ertrank. Seetang schlang sich mir um den Kopf;
7 bis zu den Fundamenten der Berge sank ich hinab in ein Land, dessen Tore sich auf ewig hinter mir schließen sollten. Aber du, HERR, mein Gott, hast mich heraufgezogen und mir das Leben neu geschenkt!
8 Als ich schon alle Hoffnung aufgegeben hatte, dachte ich an dich, und mein Gebet drang zu dir in deinen heiligen Tempel.
9 Wer sein Heil bei anderen Göttern sucht, die ja doch nicht helfen können, verspielt die Gnade, die er bei dir finden kann.
10 Ich aber will dir Danklieder singen und dir meine Opfer darbringen. Was ich dir versprochen habe, das will ich erfüllen. Ja, der HERR allein kann retten!«
11 Da befahl der HERR dem Fisch, Jona am Meeresufer auszuspeien.

 

 

9 Jona antwortete: »Ich bin ein Hebräer und verehre den HERRN, den Gott des Himmels, der das Land und das Meer geschaffen hat.«
10 Dann verriet er ihnen, dass er vor Gott auf der Flucht war. Die Seeleute bekamen noch mehr Angst und machten Jona Vorwürfe: »Warum hast du das getan?
11 Was sollen wir jetzt mit dir machen, damit das Meer uns nicht länger bedroht?« Denn die Wellen türmten sich immer höher auf.
12 Da sagte Jona: »Werft mich ins Meer! Dann wird es sich beruhigen und euch verschonen. Ich weiß: Dieses Unwetter ist nur durch meine Schuld über euch gekommen.«
13 Die Seeleute ruderten mit aller Kraft, um doch noch an Land zu gelangen. Aber sie schafften es nicht, weil der Sturm immer heftiger tobte.
14 Da schrien sie zum HERRN: »Ach, HERR, lass uns nicht umkommen, wenn wir jetzt das Leben dieses Mannes opfern müssen! Bestrafe uns nicht wie Mörder, die unschuldiges Blut vergießen! Denn du hast es ja so gewollt.«
15 Sie nahmen Jona und warfen ihn ins Meer. Sofort legte sich der Sturm.
16 Die Männer erschraken und fürchteten sich vor dem HERRN. Sie brachten ihm ein Schlachtopfer dar und legten Gelübde ab.

 

 

3 Jona machte sich auf den Weg – aber in die entgegengesetzte Richtung! Er floh vor dem HERRN und kam zunächst in die Hafenstadt Jafo. Dort fand er ein Schiff, das gerade nach Tarsis segeln sollte. Er bezahlte das Geld für die Überfahrt und ging an Bord.
4 Doch als sie auf dem Meer waren, ließ der HERR einen starken Sturm aufkommen. Das Unwetter tobte so heftig, dass das Schiff auseinanderzubrechen drohte.
5 Angst packte die Seeleute, und jeder schrie zu seinem Gott um Hilfe. Sie warfen Ladung über Bord, damit das Schiff leichter wurde. Jona war unter Deck in den hintersten Raum gegangen, hatte sich hingelegt und schlief fest.
6 Da kam der Kapitän zu ihm und rief: »Was liegst du hier herum und schläfst? Los, steh auf und ruf zu deinem Gott um Hilfe! Vielleicht erbarmt er sich und lässt uns nicht umkommen!«
7 Die Seeleute sagten zueinander: »Schnell, lasst uns das Los werfen! Wir müssen herausfinden, wer an unserem Unglück schuld ist!« Das Los fiel auf Jona,
8 und so stellten sie ihn zur Rede: »Komm, sag uns, warum uns dieses Unglück getroffen hat! Was machst du hier? Aus welchem Land kommst du, und zu welchem Volk gehörst du?«

 

 

1 Eines Tages empfing Jona, Amittais Sohn, eine Botschaft vom HERRN. Gott sprach zu ihm:
2 »Geh in die große und mächtige Stadt Ninive und kündige ihren Bewohnern mein Strafgericht an! Denn ihre Bosheit schreit zum Himmel, ich kann sie nicht länger mit ansehen!«

 

 

Jona ist einer der “kleinen Propheten”. Doch so klein und so kurz wie das Buch des Propheten Jona scheint, ist es gar nicht. Jona hat uns viel zu sagen zu wichtigen Themen wie: Gottes Stimme hören, Berufung, Feindesliebe und Wunder.

 

Buchempfehlung: ”Jona – Und der unverschämt barmherzige Gott” von Timothy Keller:
https://www.scm-shop.de/jona-7518522.html

 

 

 

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, eine Lieblingsstelle von ihr ist Johannes 14-16. Mit Detlef Kühlein erfahren wir mehr, was die „Influencerin-Gottes“ zu dieser Stelle auf dem Herzen hat.

 

7 Doch glaubt mir: Es ist gut für euch, dass ich weggehe. Denn wenn ich nicht von euch wegginge, käme der Helfer nicht zu euch; wenn ich aber gehe, werde ich ihn zu euch senden.

13 Doch wenn der ´Helfer` kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch zum vollen Verständnis der Wahrheit führen. Denn was er sagen wird, wird er nicht aus sich selbst heraus sagen; er wird das sagen, was er hört. Und er wird euch die zukünftigen Dinge verkünden.

 

 

 

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, eine Lieblingsstelle von ihr ist Lukas 10. Mit Joshua Henrich erfahren wir mehr, was die „Influencerin-Gottes“ zu dieser Stelle auf dem Herzen hat.

 

38 Als Jesus mit seinen Jüngern weiterzog, kam er in ein Dorf, wo ihn eine Frau mit Namen Martha in ihr Haus einlud. 39 Sie hatte eine Schwester, die Maria hieß. Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte ihm zu. 40 Martha hingegen machte sich viel Arbeit, um für das Wohl ihrer Gäste zu sorgen. Schließlich stellte sie sich vor Jesus hin und sagte: »Herr, findest du es richtig, dass meine Schwester mich die ganze Arbeit allein tun lässt? Sag ihr doch, sie soll mir helfen!« – 41 »Martha, Martha«, erwiderte der Herr, »du bist wegen so vielem in Sorge und Unruhe, 42 aber notwendig ist nur eines. Maria hat das Bessere gewählt, und das soll ihr nicht genommen werden.«

 

 

 

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, eine Lieblingsstelle von ihr ist Psalm 34,6. Heute erfahren wir mehr, was die „Influencerin-Gottes“ zu dieser Stelle auf dem Herzen hat.

 

6 Wer zu ihm aufschaut, der strahlt vor Freude, und sein Vertrauen wird nie enttäuscht.

 

 

 

 

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, eine Lieblingsstelle von ihr ist Apostelgeschichte 16. Mit Detlef Kühlein erfahren wir mehr, was die „Influencerin-Gottes“ zu dieser Bibelstelle auf dem Herzen hat.

 

 

 

 

 

 

 

Jana Highholder trägt uns heute einen ihrer Poetry Slams vor. Der heutige Poetry Slam heißt: „Farben von Hoffnung“.

 

 

 

 

 

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, ein Lieblingsbuch von ihr ist Jesaja. Mit Detlef Kühlein erfahren wir mehr, was die „Influencerin-Gottes“ zu diesem Buch auf dem Herzen hat.

 

1 Aber jetzt sagt der HERR, der euch geschaffen hat, ihr Nachkommen von Jakob, der euch zu seinem Volk gemacht hat: »Hab keine Angst, Israel, denn ich habe dich erlöst! Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du gehörst zu mir.
2 Wenn du durch tiefes Wasser oder reißende Ströme gehen musst – ich bin bei dir, du wirst nicht ertrinken. Und wenn du ins Feuer gerätst, bleibst du unversehrt. Keine Flamme wird dich verbrennen.
3 Denn ich, der HERR, bin dein Gott, der heilige Gott Israels. Ich bin dein Retter. Ich bezahle ein hohes Lösegeld für deine Befreiung: Ägypten, Äthiopien und Seba.

 

 

 

 

 

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, ein Lieblingsbuch von ihr ist Jesaja. Mit Detlef Kühlein erfahren wir mehr, was die „Influencerin-Gottes“ zu diesem Buch auf dem Herzen hat.

 

6 Ich, der HERR, der König und Befreier Israels, der allmächtige Gott, sage: Ich bin der Erste und der Letzte. Außer mir gibt es keinen Gott! (Jesaja 44)

18 Mit wem wollt ihr Gott vergleichen? Gibt es für ihn überhaupt ein passendes Bild? (Jesaja 40)

10 Fürchte dich nicht, denn ich stehe dir bei; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott! Ich mache dich stark, ich helfe dir, mit meiner siegreichen Hand[2] beschütze ich dich! (Jesaja 41)

 

 

 

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, einer davon ist Matthäus 4. Mit Detlef Kühlein erfahren wir mehr, was die „Influencerin-Gottes“ zum Thema Wüstenzeiten auf dem Herzen hat.

 

1 Danach wurde Jesus vom Geist ´Gottes` in die Wüste geführt, weil er dort vom Teufel versucht werden sollte.
2 Nachdem er vierzig Tage und Nächte gefastet hatte, war er sehr hungrig.
3 Da trat der Versucher an ihn heran und sagte: »Wenn du Gottes Sohn bist, dann befiehl, dass diese Steine hier zu Brot werden!«
4 Aber Jesus gab ihm zur Antwort: »Es heißt in der Schrift: ›Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt.‹[1]«
5 Daraufhin ging der Teufel mit ihm in die Heilige Stadt, stellte ihn auf einen Vorsprung des Tempeldaches
6 und sagte: »Wenn du Gottes Sohn bist, dann stürz dich hinunter! Denn es heißt in der Schrift: ›Er wird dir seine Engel schicken; sie werden dich auf ihren Händen tragen, damit du mit deinem Fuß nicht an einen Stein stößt.‹[2]«
7 Jesus entgegnete: »In der Schrift heißt es aber auch: ›Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht herausfordern!‹[3]«
8 Schließlich ging der Teufel mit ihm auf einen sehr hohen Berg, zeigte ihm alle Reiche der Welt mit ihrer Herrlichkeit
9 und sagte: »Das alles will ich dir geben, wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest.«
10 Darauf sagte Jesus zu ihm: »Weg mit dir, Satan! Denn es heißt in der Schrift: ›Den Herrn, deinen Gott, sollst du anbeten; ihm allein sollst du dienen.‹[4]«

 

 

 

 

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, einige davon sind Psalm 1-3. Mit Joshua Henrich erfahren wir mehr, was die „Influencerin-Gottes“ zum Thema „Verwurzelt sein“ auf dem Herzen hat.

 

1 Glücklich ist, wer nicht dem Rat gottloser Menschen folgt, wer nicht mit Sündern auf einer Seite steht, wer nicht mit solchen Leuten zusammensitzt, die über alles Heilige herziehen, 2 sondern wer Freude hat am Gesetz des HERRN und darüber nachdenkt – Tag und Nacht. 3 Er ist wie ein Baum, der nah am Wasser gepflanzt ist, der Frucht trägt Jahr für Jahr und dessen Blätter nie verwelken. Was er sich vornimmt, das gelingt.

Jana Highholder erzählt uns heute mehr über Poetry Slams und trägt uns einen ihrer selbsgeschriebenen Texte vor.

Jana Highholder berichtet im Interview mit Joshua Henrich von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, einer davon ist Sirach 15,14-17:

 

14 Er hat im Anfang den Menschen geschaffen und ihm die Wahl gelassen:
15 Wenn du willst, so kannst du die Gebote halten und in rechter Treue tun, was ihm gefällt.
16 Er hat dich vor Feuer und Wasser gestellt: Wähle, was du willst!
17 Der Mensch hat vor sich Leben und Tod; was er wählt, wird ihm gegeben werden.

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, einer davon ist 2. Timotheus:

„2 Gib die Botschaft, die du von mir gehört hast und deren Wahrheit dir von vielen Zeugen bestätigt wurde, an vertrauenswürdige und zuverlässige Menschen weiter, die ebenfalls fähig sind, andere zu lehren.“

Janas neuestes Buch „Double the Blessing“ kann beim Herder-Verlag gekauft werden.

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, einer davon ist das Buch Prediger. Mit Detlef Kühlein erfahren wir mehr, was die „Influencerin-Gottes“ auf dem Herzen hat.

Jana Highholder berichtet von ihren persönlichen Bibelstellen-Highlights, einer davon ist 1. Timotheus 4: 12-16. Heute erfahren wir mehr, was die „Influencerin-Gottes“ auf dem Herzen hat.

 

12 Niemand hat das Recht, auf dich herabzusehen, nur weil du noch jung bist. Sei den Gläubigen ein Vorbild in allem, was du sagst und tust, ein Vorbild an Liebe, Glauben und Reinheit.
13 Widme dich bis zu meinem Kommen mit ganzer Kraft dem Vorlesen ´der Heiligen Schrift`, dem Ermahnen und Ermutigen der Gläubigen und dem Lehren.
14 Lass die Gabe nicht ungenutzt, die dir durch Gottes Gnade geschenkt worden ist. Du hast sie ja aufgrund eines prophetischen Wortes und unter Handauflegung der Ältestenschaft[1] bekommen.
15 Konzentriere dich also ganz auf diese Aufgaben; lass dich durch nichts beirren. Dann werden die Fortschritte, die du ´im Glauben` machst, allen sichtbar sein.
16 Gib Acht auf dich selbst und auf das, was du lehrst! Halte dich treu an alle diese Anweisungen. Wenn du das tust, wirst du sowohl dich selbst retten als auch die, die auf dich hören.

Jana Highholder ist das wohl bekannteste Gesicht unter den christlichen Influencern in den deutschsprachigen sozialen Medien. Sie ist werdende Medizinerin, mehrfache Buchautorin und begeisterte Sprecherin.

 

Und ihr Glauben beinhaltet, dass die Bibel das heilige Wort eines lebendigen Gottes ist. Das glauben wir auch. Für bibletunes ist Jana ab 2021 als neue Sprecherin mit einer eigenen Podcastreihe unterwegs: Mit ,,Highholder’s Highlights“ gibt sie wertvolle Impulse aus ihrem Alltag mit Gott.

 

Janas neuestes Buch „Double the Blessing“ kann beim Herder-Verlag gekauft werden.

Detlef Kühlein mit dem Schlusswort und einem Ausblick.

 

Hast du Feedbacks oder Fragen für Detlef, Anatoli oder Assaf?
Dann melde dich bei: kontakt@bibletunes.de

Links zu unseren weiteren Jüdischen Podcasts:

Buchtipps:

Detlef Kühlein klärt uns über das Messiasgeheimnis auf.

Assaf Zeevi erzählt uns über den Christus aus jüdischer Sicht.

 

Assaf Zeevi ist jüdischer Israeli. Nachdem er als Landschaftsarchitekt und Mitarbeiter der Holocaustgedenkstätte Yad VaShem tätig war, wurde er zum Reiseleiter ausgebildet. Seine Kenntnisse über Natur, das Judentum und die Bibel machen ihn zu einem der gefragtesten Israel-Reiseleiter im deutschsprachigen Raum. Heute lebt er am Bodensee und ist bei Surprise Kultour in der Schweiz angestellt. Er ist Autor des Buches „Lass das Land erzählen„, das seit März 2021 erhältlich ist.

Anatoli Uschomirski erzählt uns über Messianische Juden.

 

Anatoli Uschomirski, Jg. 1959, hat eine Ausbildung als Fotograf und Fototechniker absolviert, bevor er 1992 als jüdischer Kontingentflüchtling von Kiew nach Deutschland flieht. Er war Gründer der jüdisch-messianischen Gemeinde „Schma Israel“ in Stuttgart, die er 17 Jahre leitete. Heute arbeitet Anatoli als messianischer Leiter und theologischer Referent beim „Evangeliumsdienst für Israel (EdI)“ und setzt sich für Versöhnung zwischen Deutschen und Juden ein.
Von ihm stammen die Bücher „Hilfe, Jesus, ich bin Jude“ und „Die Bergpredigt aus jüdischer Sicht„.

 

Anatoli Uschomirski erzählt uns von seiner eigenen Lebensgeschichte als messianischer Jude.

 

Anatoli Uschomirski, Jg. 1959, hat eine Ausbildung als Fotograf und Fototechniker absolviert, bevor er 1992 als jüdischer Kontingentflüchtling von Kiew nach Deutschland flieht. Er war Gründer der jüdisch-messianischen Gemeinde „Schma Israel“ in Stuttgart, die er 17 Jahre leitete. Heute arbeitet Anatoli als messianischer Leiter und theologischer Referent beim „Evangeliumsdienst für Israel (EdI)“ und setzt sich für Versöhnung zwischen Deutschen und Juden ein.
Von ihm stammen die Bücher „Hilfe, Jesus, ich bin Jude“ und „Die Bergpredigt aus jüdischer Sicht„.

 

Assaf Zeevi und Anatoli Uschomirski über die Bekehrung des Paulus.

 

Anatoli Uschomirski, Jg. 1959, hat eine Ausbildung als Fotograf und Fototechniker absolviert, bevor er 1992 als jüdischer Kontingentflüchtling von Kiew nach Deutschland flieht. Er war Gründer der jüdisch-messianischen Gemeinde „Schma Israel“ in Stuttgart, die er 17 Jahre leitete. Heute arbeitet Anatoli als messianischer Leiter und theologischer Referent beim „Evangeliumsdienst für Israel (EdI)“ und setzt sich für Versöhnung zwischen Deutschen und Juden ein.
Von ihm stammen die Bücher „Hilfe, Jesus, ich bin Jude“ und „Die Bergpredigt aus jüdischer Sicht„.

 

Assaf Zeevi ist jüdischer Israeli. Nachdem er als Landschaftsarchitekt und Mitarbeiter der Holocaustgedenkstätte Yad VaShem tätig war, wurde er zum Reiseleiter ausgebildet. Seine Kenntnisse über Natur, das Judentum und die Bibel machen ihn zu einem der gefragtesten Israel-Reiseleiter im deutschsprachigen Raum. Heute lebt er am Bodensee und ist bei Surprise Kultour in der Schweiz angestellt. Er ist Autor des Buches „Lass das Land erzählen„, das seit März 2021 erhältlich ist.

Assaf Zeevi und Detlef Kühlein über die Frage „Warum Jesus“.

 

Assaf Zeevi ist jüdischer Israeli. Nachdem er als Landschaftsarchitekt und Mitarbeiter der Holocaustgedenkstätte Yad VaShem tätig war, wurde er zum Reiseleiter ausgebildet. Seine Kenntnisse über Natur, das Judentum und die Bibel machen ihn zu einem der gefragtesten Israel-Reiseleiter im deutschsprachigen Raum. Heute lebt er am Bodensee und ist bei Surprise Kultour in der Schweiz angestellt. Er ist Autor des Buches „Lass das Land erzählen„, das seit März 2021 erhältlich ist.

Assaf Zeevi erklärt das Bekenntnis des Petrus aus Matthäus 16 Vers 13.

 

Assaf Zeevi ist jüdischer Israeli. Nachdem er als Landschaftsarchitekt und Mitarbeiter der Holocaustgedenkstätte Yad VaShem tätig war, wurde er zum Reiseleiter ausgebildet. Seine Kenntnisse über Natur, das Judentum und die Bibel machen ihn zu einem der gefragtesten Israel-Reiseleiter im deutschsprachigen Raum. Heute lebt er am Bodensee und ist bei Surprise Kultour in der Schweiz angestellt. Er ist Autor des Buches „Lass das Land erzählen„, das seit März 2021 erhältlich ist.