1. Samuel 10 Teil 2

Saul verabschiedete sich von Samuel und ging fort. Da veränderte Gott ihn vollkommen, und alles, was Samuel vorausgesagt hatte, traf noch am selben Tag ein. 10 Als Saul und sein Knecht schließlich nach Gibea kamen, begegnete ihnen die Gruppe von Propheten. Da kam der Geist Gottes über Saul, so dass er wie sie in Ekstase geriet und mit ihnen Prophezeiungen aussprach. 11 Als ihn einige Leute, die ihn von klein auf kannten, in diesem Zustand sahen, fragten sie einander ganz erstaunt: “Was ist denn mit Saul los? Gehört er auch zu den Propheten?” 12 Einer der Herumstehenden antwortete: “Ach, von denen weiß man ja nicht einmal, wer ihr Vater ist!” So entstand die Redensart: “Gehört Saul auch zu den Propheten?” 13 Als Sauls Ekstase vorüber war, stieg er zum Altar auf den Hügel hinauf. 14 “Wo seid ihr gewesen?”, fragte Sauls Onkel, als er ihn und seinen Knecht kommen sah. “Wir waren auf der Suche nach den weggelaufenen Eselinnen”, antwortete Saul, “und als wir sie nirgends finden konnten, gingen wir zu Samuel, um ihn zu fragen.” 15 “Was hat er euch denn gesagt?”, wollte der Onkel wissen. 16 “Nun, er teilte uns mit, dass die Esel inzwischen gefunden sind”, antwortete Saul nur. Er erwähnte nicht, dass Samuel mit ihm über das Königtum gesprochen hatte.

1. Samuel 10

© 1986, 1996, 2002 International Bible Society. Übersetzung, Herausgeber und Verlag: Brunnen Verlag, Basel und Gießen. Alle Rechte, insbesondere des Nachdrucks, der auszugsweisen Wiedergabe größerer Texte der Übersetzung, der Speicherung auf Datenträger bzw. der Einspeisung in öffentliche und nichtöffentliche Datennetze in jeglicher Form, der Funksendung, der Microverfilmung oder der Vervielfältigung auf anderen Wegen sind ausdrücklich vorbehalten.